Schmerzen und Anzeichen

Venen – die Transportwege ihres Blutes im Bein

28.04.2018 | 11:03 von Stefanie Häßler

Tag für Tag pumpt das Herz etwa 7000 Liter Blut durch unseren Körper. Die Arterien transportieren sauerstoff- und nährstoffreiches Blut vom Herzen zu Organen und Körpergewebe. In den Venen fließt das Blut zum Herzen zurück. Aus den ober flächlichen Venen, die direkt unter der Haut liegen, leiten Verbindungsvenen das Blut in die tiefen Venen, die in der Nähe der Knochen in die Muskulatur eingebettet sind. 90 Prozent des Blut stromes werden von hier zurück zum Herzen transportiert.

Das Ungewöhnliche – das venöse Blut muss gegen die Schwerkraft nach oben fließen. Das klappt nur, wenn
verschiedene Mechanismen ineinandergreifen:

• Durch die Pumpfunktion des Herzens und durch das Ein- und Ausatmen entsteht eine Sogwirkung im Brustkorb.
• Die Beinmuskeln ziehen sich bei jeder Bewegung zusammen und drücken das Blut in den Venen nach oben.
• Venenklappen hindern das Blut wie ein Rückschlagventil am Zurückfließen.

Bei erweiterten Venen – den sogenannten Krampfadern oder Varizen – funktioniert dieser Mechanismus nicht mehr und das Blut sackt – der Schwerkraftgehorchend – nach unten.

Die Anzeichen sind vielfältig:

Besenreiser

Reiser-Varizen als Erweiterung kleinster in der Haut verlaufender Venen – bläulichrot sichtbar

Von Hutschi – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3648828

Krampfadern

Varizen als erweiterte und geschlängelte Venen verlaufen unter der Haut. Sowohl bei primärer Venenschädigung als auch bei einer sekundären Venenschädigung als sichtbares Zeichen der Stauung in den tiefen Venen.

Schwellung

Ödem = Ansammlung von Gewebewasser in den Beinen. Das Blut staut sich, Flüssigkeit tritt durch die Venenwand. Dadurch wird das benachbarte Gewebe überfl utet. Das venöse Ödem bildet sich bei Hochlagerung der Beine meist von alleine zurück.

Offenes Bein

Ulcus cruris venosum als Unterschenkelgeschwür das Endstadium venöser Erkrankungen. Durch ständige Venenstauungen im Knöchelbereich und unzureichender Durchblutung kommt es zu Hautverfärbungen und zuletzt zum Aufbrechen – häufig mit schmerzhaften Infektionen.

Venenverschluss (Thrombose)

Eine Thrombose ist eine krankhafte Stauung des Blutstroms in einer Vene. Die Folge ist ein Blutgerinnsel , das Venenwand, Bein und den gesamten Organismus schwer schädigen kann, bis hin zu oft tödlichen Embolien.

 

Quelle: Compressana

Bild: Jackerhack [CC BY-SA 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

 

OST Haessler
Hallo Gast, willkommen bei Orthopädie-Schuh & Technik- Stefanie Häßler! Wir sind auf folgenden Plattformen zu finden.

Login/Registration

OST Haessler